Nachtkerzenöl
Wirkung, Andwendung, Qualität & Kaufempfehlung

Autor: Dr. Lisa Dinh
Datum: 11.06.2020
Lesezeit: 15:58 min

Nachtkerzenöl stammt von einer eher unscheinbaren Pflanze, die als blinder Passagier von Amerika nach Europa kam.

BezeichnungNachtkerzenöl
Bot. NameOenothera biennis
Eng. NameOenothera biennis
SynonymeGemeine Nachtkerze, Gewöhliche Nachtkerze
HerkunftNordamerika
Preis pro 10ml0,40

Doch das Öl hat hervorragende Eigenschaften, die es zu einem wertvollen Bestandteil der Ernährung und der Kosmetik machen - speziell für Frauen.

Kaufempfehlung

Achten sie beim Kauf unbedingt auf die Qualität des Nachtkerzenöls. Leider werden auch in Deutschland immer mehr verunreinigte oder bereits stark oxidierte Öle angeboten. Diese können Reizungen auf der Haut verursachen und riechen in stark beissend oder nicht nach Nachtkerzenöl. Das Nachtkerzenöl von AROMATIKA trust können wir in diesem Fall sehr empfehlen.

unsere Empfehlung
von Aromatika Trust

Klicken Sie auf das Produkt-Bild um weitere Infos zu erhalten.

von Naissance

Klicken Sie auf das Produkt-Bild um weitere Infos zu erhalten.

von Primavera

Klicken Sie auf das Produkt-Bild um weitere Infos zu erhalten.

von Joy Verlag
  • Von Sabrina Herber
  • Wirkungsweisen
  • Rezepte & Mischungen
  • 144 Seiten

Innere Wirkung

Hilft bei PMS

Die Buchstaben PMS stehen für prämenstruelles Syndrom, das vielen Frauen das Leben einmal im Monat zur Hölle macht. Experten schätzen, dass 85 Prozent aller Frauen mehr oder weniger stark unter PMS leiden. Dieses Syndrom zeigt sich in über 150 verschiedenen Symptomen, darunter Reizdarm, Kopf-, Rücken- und Bauchschmerzen sowie Reizbarkeit und Depressionen. Eine Studie aus dem Jahr 2008 zeigt, dass zwischen 3 und 6 Gramm Nachtkerzenöl täglich die Symptome lindern können. Forscher vermuten, dass die Gamma-Linolensäure von Nachtkerzenöl dafür verantwortlich ist.

Lindert Brustschmerzen bei Frauen

Frauen im gebärfähigen Alter leiden häufig unter Brustschmerzen . Der Fachausdruck für diese Schmerzen lautet Mastalgie. Diese Schmerzen können während der Periode auftreten oder unabhängig vom monatlichen Zyklus. Nachtkerzenöl kann helfen, diese Schmerzen zu verringern. Die tägliche Dosis bei einer Studie betrug 3 Gramm täglich. Diese Dosierung erwies sich in einer anderen Studie so effektiv wie das Medikament Centchroman, das auf den Östrogenrezeptor einwirkt.

Macht Hitzewallungen erträglich

Hitzewallungen sind eine besonders unangenehme Begleiterscheinung der Menopause. Nachtkerzenöl hat sich vor allem in Sydney, Australien, einen guten Ruf als alternatives Heilmittel für Beschwerden der Menopause erworben. Studien haben gezeigt, dass Nachtkerzenöl Hitzewallungen nicht verhindern kann. Allerdings trägt es dazu bei, die Intensität der Hitzewallungen spürbar zu verringern. Nach der Einnahme von 500 mg über den Zeitraum von 6 Wochen hinweg waren die meisten Frauen der Ansicht, dass die Hitzewallungen ihr Leben nicht mehr so stark beeinträchtigen.

Nützlich bei Schwangerschaftsdiabetes

Im Durchschnitt 4 von 100 Frauen entwickeln während der Schwangerschaft die sogenannte Schwangerschaftsdiabetes, die sich durch sehr hohe Blutzuckerspiegel bemerkbar macht. Nach der Entbindung normalisieren sich die Blutzuckerwerte wieder. Doch diese spezielle Art von Diabetes erhöht das Risiko für Komplikationen bei der Geburt. Nachtkerzenöl kann helfen, mit dieser Diabetes zurechtzukommen. Das zeigte eine Studie aus dem Jahr 2017. Frauen nahmen 6 Wochen lang 1 Gramm Nachtkerzenöl täglich in Kombination mit 1.000 IE Vitamin D. Es zeigte sich, dass diese Wirkstoffe den Spiegel von Antioxidantien erhöhten und die Menge von C-reaktivem Protein verringerten. Dieses Eiweiß wird in der Leber gebildet und ist ein Marker für entzündliche Reaktionen im Körper.

Auch interessant

Knoblauch

Knoblauchöl ist sicherlich vielen aus der Küche be…

Lachs

Lachsöl ist ein bekannter Lieferant wertvoller Ome…

Weintraubenkern

Traubenkernöl wird als neue Anti-Aging-Wunderwaffe…

Beugt Präeklampsie vor

Bei Präeklampsie handelt es sich um eine gefährliche Komplikation, die während der Schwangerschaft auftritt und häufig zu Frühgeburten führt. Eine Studie belegt, dass die Kombination von Nachtkerzenöl mit Fischöl vorbeugen kann. Während der Studie erhielten schwangere Frauen täglich 8 Kapseln, die jeweils 37 mg Gamma-Linolensäure von Nachtkerzenöl und 28 mg Omega-3-Fettsäuren enthielten. Eine Vergleichsgruppe nahm zwei Tabletten mit 500 mg Magnesium am Tag, während eine Kontrollgruppe Placebos bekam. Die Gruppen mit Magnesium und Ölen litt häufiger unter Erbrechen und Durchfall. Die Frauen nahmen mit Fettsäuren mehr zu als die anderen Gruppen. Insgesamt litten die Frauen mit Medikamenten weniger unter Präeklampsie. Das Geburtsgewicht der Babys war in den beiden Gruppen mit Medikamenten jedoch höher. Deshalb empfehlen die Forscher Nachtkerzenöl als vorbeugendes Mittel gegen Präeklampsie, das keine nachteiligen Nebenwirkungen hat.

Kann helfen, Blutdruck zu senken

Die Gamma-Linolensäure von Nachtkerzenöl kann sich ebenfalls positiv auf hohen Blutdruck auswirken. Das hat ein Tierversuch ergeben, bei dem verschiedene Pflanzenöle mit hohem Anteil an Gamma-Linolensäure untersucht wurden. Offensichtlich beeinflusst diese Fettsäure die Angiotensin-II-Rezeptoren in der Nebenniere. Sie sind für die Ausschüttung von Aldosteron und Adrenalin verantwortlich, zwei Hormone, die den Blutdruck steuern.

Unsere Empfehlung

Calendulaöl 100ml - Calendula Officinalis - 100% Rein und Natürlich - Ringelblumen Öl…

Um ein Produkt zu empfehlen, verlassen wir uns hauptsächlich auf Nutzerbewertungen. Aber auch Produktinformationen, Herkunft und Angaben zum Hersteller fließen in die Bewertung ein.

Jetzt vergleichen

Gut fürs Herz

Nachtkerzenöl hilft, Cholesterinwerte zu senken und wirkt gleichzeitig entzündungshemmend. Die Kombination dieser Wirkungen kann Herzkrankheiten und Infarkten vorbeugen helfen. Zu diesem Schluss kamen ägyptische Wissenschaftler in einer Studie, die 2014 veröffentlicht wurde. Demnach kann Nachtkerzenöl verhindern, dass Thrombozyten (Blutplättchen) verklumpen und Thrombosen verursachen. Außerdem verringert Nachtkerzenöl die Aktivität von entzündungsfördernden Botenstoffen wie Prostaglandinen und Zytokinen.

Verschönert die Haut

Bereits 1,5 Gramm Nachtkerzenöl täglich verbessern das Aussehen der Haut von innen heraus. Das ist das Ergebnis einer Studie Schweizer Wissenschaftler aus dem Jahr 2005. Dabei untersuchten die Wissenschaftler den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, den Wasserverlust in verschiedenen Hautschichten, die Festigkeit und die Beständigkeit gegen Ermüdungserscheinungen. Nach 12 Wochen täglicher Einnahme hatten sich alle Werte um zweistellige Prozentzahlen verbessert.

Hoffnung für Akne-Patienten

Bei allen Arten von Akne gehört Isotretinoin seit 1982 zu den am meisten verschriebenen Medikamenten. Allerdings kann es Cheilitis auslösen, entzündete Lippen. Entzündungen der Lidränder und der Bindehäute sind weitere unerwünschte Nebenwirkungen dieses Wirkstoffs.

Nachtkerzenöl ist in der Lage, diese Begleiterscheinungen zu lindern. Das ist das Ergebnis einer 2014 veröffentlichten Studie. Die Teilnehmer erhielten zusätzlich zu Isotretinoin 6 Kapseln mit 450 mg Nachtkerzenöl täglich. Nach 8 Wochen zeigten sie keine Anzeichen von Cheilitis. Eine Kontrollgruppe erhielt nur Isotretinoin. Zahlreiche Mitglieder dieser Gruppe entwickelten starke Entzündungen an den Lippen.

Gemeinsam mit Omega-3-Fettsäuren kann Gamma-Linolensäure von Akne verursachte Hautunreinheiten lindern. Koreanische Wissenschaftler untersuchten, wie sich die tägliche Einnahme von 2 g Omega-3-Fettsäuren und 400 mg Gamma-Linolensäure auf Akne-Patienten auswirkte. Nach 10 Wochen litten die Teilnehmer wesentlich weniger unter Hautunreinheiten. Die Wissenschaftler stellten fest, dass der Botenstoff Interleukin-8 weniger aktiv war. Diese Substanz aktiviert das Immunsystem und fördert entzündliche Prozesse.

Fördert Heilung von Nervenschäden

In einem Tierversuch hat sich gezeigt, dass Nachtkerzenöl therapeutisches Potenzial bei Nervenschäden hat. Allerdings handelt es sich bei den untersuchten Nervenschäden nicht um Folgen einer neurodegenerativen Krankheit wie Multiple Sklerose sondern um Schäden, die Unfälle, Infektionen oder Entzündungen verursacht haben. Die Forscher vermuten, dass die Gamma-Linolensäure von Nachtkerzenöl den Muskelabbau verlangsamt und die Regeneration der Nervenzellen beschleunigt. Besonders wirkungsvoll scheint die Kombination mit Elektrostimulation zu sein.

Äußere Wirkung

Beruhigt die Haut

Während die Wirkung der Einnahme von Nachtkerzenöl mit wissenschaftlichen Studien gut belegt ist, sieht es bei der kosmetischen Anwendung des Öls anders aus. Zu diesem Thema liegen kaum Forschungsergebnisse vor. Allerdings bietet die Kosmetikindustrie verstärkt Produkte mit Nachtkerzenöl an. Das belegt die Tatsache, dass Nachtkerzenöl nicht nur von innen heraus seine wohltuende Wirkung entfaltet.

Die Kombination von pflanzlichen Fetten mit Vitaminen und Mineralien wirkt sich auf jeden Fall wohltuend auf die Haut aus. Experten empfehlen Nachtkerzenöl für die Pflege empfindlicher, trockener Haut. Zahlreiche Hersteller von Naturkosmetika wählen dieses Öl als Basis von gut verträglichen Pflegeprodukten für die Haut, von der Gesichtscreme über Bodylotion bis zu Masken. Nachtkerzenöl beruhigt die Haut und stärkt die natürliche Schutzbarriere. Seine entzündungshemmende Wirkung hilft, Hautunreinheiten rasch abheilen zu lassen.

Wirkt heilend bei Neurodermitis

Die chronisch-entzündliche Hautkrankheit Neurodermitis lässt sich mit Nachtkerzenöl gut behandeln. Allerdings haben Forscher herausgefunden, dass die Zusammensetzung des Pflegeprodukts eine wesentliche Rolle zu spielen scheint. Demnach wirkt Nachtkerzenöl nur, wenn es in einer Wasser-in-Öl-Emulsion angewendet wird. Bei diesen Emulsionen handelt es sich um Cremen, die in erster Linie trockene, rissige Haut pflegen. Nachtcremes sind in der Regel Wasser-in-Öl-Emulsionen. Amphiphile Lotionen, die mit Emulgatoren erzielt werden, lieferten nicht den gewünschten Effekt.

Auch interessant

Lachs

Lachsöl ist ein bekannter Lieferant wertvoller Ome…

Majoran

Majoran ist nicht nur ein beliebtes Küchenkraut, s…

Sanddorn

Sanddorn kennen viele als typische Konfitürenfruch…

Pflegt die Haare

Sie strapazieren Ihre Haare regelmäßig mit blonden Strähnchen? Oder sind Ihre Haare von Natur aus trocken und ohne Spannkraft? Die Moleküle der verschiedenen Fettsäuren von Nachtkerzenöl können in poröse Haarschäfte eindringen und ihnen Glanz und Elastizität zurückgeben. Neben Fettsäuren enthält Nachtkerzenöl reichlich Vitamin E sowie Phytosterole sowie die Mineralstoffe Zink, Selen, Magnesium und Kalzium.

Vitamin E pflegt die Kopfhaut, während Phytosterole die Bildung des Strukturproteins Kollagen anregen. Die Mineralstoffe des Öl stärken die Haarwurzeln und fördern die Keratin-Produktion und damit das Haarwachstum.

Anwendung

Einnahme

Für Entzündungen, Hautprobleme und Beschwerden rund um Periode und Schwangerschaft nehmen Sie Nachtkerzenöl innerlich ein. Besonders einfach ist die Einnahme von Kapseln. Sie können dreimal täglich bis zu drei Kapseln Nachtkerzenöl vor den Mahlzeiten einnehmen. Falls sich Ihre Symptome nicht bessern, können Sie diese Dosierung auf bis zu fünf Kapseln dreimal täglich steigern. Mehr sollten Sie nur in Absprache mit Ihrem Arzt verwenden.

Bei reinem Öl empfiehlt es sich, dreimal täglich einen halben Teelöffel zu verzehren. Mehr als 10 g Nachtkerzenöl gilt nicht als sicher. Bei empfindlichen Menschen kann Nachtkerzenöl unerwünschte Nebenwirkungen auslösen, beispielsweise Übelkeit, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und Hautausschläge.

Bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Akne empfiehlt es sich, innerliche Einnahme mit äußerer Anwendung zu kombinieren.

Unsere Empfehlung

Calendulaöl 100ml - Calendula Officinalis - 100% Rein und Natürlich - Ringelblumen Öl…

Um ein Produkt zu empfehlen, verlassen wir uns hauptsächlich auf Nutzerbewertungen. Aber auch Produktinformationen, Herkunft und Angaben zum Hersteller fließen in die Bewertung ein.

Jetzt vergleichen

Für Hunde und Katzen

Haustiere profitieren ebenfalls von Nachtkerzenöl. Trockene, schuppige Haut und Probleme mit dem Fell lassen sich mit Nachtkerzenöl hervorragend bekämpfen. Die Dosierung beträgt 1 bis 5 Tropfen pro Kilogramm Körpergewicht. Sie können das Öl einfach über das Futter träufeln. Das ist einfacher, als den Haustieren Kapseln zu geben.

Hautpflege

Sie können reines Nachtkerzenöl anstelle einer Hautcreme verwenden. Dafür ist es ratsam, 1-2 Teelöffel Öl in die nassen Hände zu geben und das Öl anschließend heftig zu verreiben. So entsteht eine instabile Emulsion, die Sie auf Ihre Haut auftragen. Nachtkerzenöl kann die Nachtcreme ersetzen und eignet sich anstatt einer Bodylotion auch zur Pflege trockener Körperhaut.

Rezepte für Gesichtsmasken

Nachtkerzenöl eignet sich in Kombination mit ätherischen Ölen hervorragend, um pflegende Gesichtsmasken herzustellen. Folgende Rezepte verwenden nur Zutaten, die Sie in jedem Supermarkt finden - ausgenommen die Öle natürlich.

Beruhigt: Gesichtsmaske mit Quark

  • 2 Esslöffel Sahnequark
  • 1 Esslöffel Nachtkerzenöl
  • 3 Tropfen ätherisches Öl, zum Beispiel Lavendel, Geranie oder Rose

Verrühren Sie alle Zutaten und streichen Sie die Maske auf die gereinigte Gesichtshaut. Nach einer halben Stunde waschen Sie die Mischung mit viel lauwarmem Wasser ab. Diese Maske beruhigt die Haut und gibt ihr Spannkraft und Feuchtigkeit.

Auch interessant

Carnaubawachs

Carnaubawachs wird von den Blättern brasilianische…

Kokos

Kokosöl ist eines der Öle mit der höchsten Jahresp…

Lärche

Die Lärche (Larix) ist ein Baum aus der Gruppe der…

Klärt: Gesichtsmaske mit Honig

  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel Nachtkerzenöl
  • 1 Esslöffel Zimtpulver
  • 3 Tropfen ätherisches Öl, zum Beispiel Kamille, Lavendel oder Jasmin

Vermischen Sie die Zutaten und reiben Sie sie sanft mit kreisenden Bewegungen in die frisch gereinigte Gesichtshaut ein. Nach 10 Minuten nehmen Sie die Maske mit lauwarmem Wasser ab. Diese Maske wirkt klärend bei Akne und Hautunreinheiten.

Intensiv: Gesichtsmaske mit Eigelb und Hefe

Zerbröseln Sie die Hefe und zerdrücken Sie sie mit dem Eigelb. Anschließend rühren Sie die Öle unter. Am einfachsten tragen Sie diese Maske mit einem Kosmetikpinsel auf die gereinigte Gesichtshaut auf. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit waschen Sie die Maske ab. Sie pflegt die Haut intensiv und lässt reife Haut frisch wirken.

Haarkuren mit Nachtkerzenöl

Avocado für trockenes Haar

  • 1 kleine, sehr reife Avocado
  • 1 Esslöffel Nachtkerzenöl
  • 3 Esslöffel Aloe Vera Gel
  • 3 Tropfen ätherisches Öl, zum Beispiel Rosmarin, Eukalyptus oder Narde

Zerdrücken Sie die Avocado oder pürieren Sie das Fruchtfleisch mit einem Pürierstab. Nun vermischen Sie das Püree mit dem Nachtkerzenöl, dem Aloe Vera Gel und den ätherischen Ölen. Massieren Sie die Haarkur in das handtuchtrockene Haar ein und lassen Sie sie 20 Minuten lang einwirken. Anschließend waschen Sie die Mischung gründlich aus. Diese Haarkur pflegt trockenes Haar, das Sonnenstrahlen oder Blondierungen strapaziert haben.

Honig und Joghurt für brüchiges Haar

  • 1 Becher Joghurt
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel Nachtkerzenöl
  • 3 Tropfen ätherisches Öl, zum Beispiel Lavendel, Zitrone oder Geranium

Vermischen Sie den Joghurt mit dem Honig, dem Nachtkerzenöl und den ätherischen Ölen. Tragen Sie die Mischung auf das feuchte Haar auf. Nach 20 Minuten waschen Sie die Haare sorgfältig mit lauwarmem Wasser. Diese Kur pflegt brüchiges Haar, das zu gespaltenen Spitzen neigt, und verleiht ihm wieder Glanz.

Herstellung

Die goldgelb leuchtenden Blüten der Nachtkerze entwickeln nur kleine Samen. Noch dazu reifen sie Samenkapseln in einem Feld mit Nachtkerzen zu unterschiedlichen Zeiten. Deshalb ernten Landwirte die Samen meist, wenn sich drei Viertel der Samenkapseln braun verfärbt haben.

Nach der Ernte mit einem Mähdrescher werden die Samen zunächst einmal sehr trocken gelagert, damit sich der Wassergehalt auf unter 9 Prozent verringert. Anschließend reinigt man die Samen und trocknet sie erneut. Der Ölgehalt beträgt nun zwischen 20 und 30 Prozent. Nun wird das Öl aus den Samen gepresst, entweder durch herkömmliche Heißpressung, durch Extraktion mit Hexan oder durch Kaltpressung. Abschließend wird das Öl gefiltert, um Verunreinigungen zu entfernen.

Kalt- und Heißpressung oder Extraktion

Die Kaltpressung liefert das hochwertigste Öl, weil dabei keine Zusätze notwendig sind. Bei der Extraktion muss anschließend das Lösungsmittel Hexan entfernt werden. Dies geschieht üblicherweise mit Destillation - das Öl wird also stark erhitzt. Bei der Heißpressung entstehen ebenfalls Temperaturen, die meist 100 °C übersteigen. Das beeinträchtigt vor allem die Vitamine und Pflanzenwirkstoffe in Nachtkerzenöl.

Nachtkerzenöl kann sehr schnell ranzig werden, wenn es mit Sauerstoff zusammentrifft. Verschließen Sie deshalb angebrochene Flaschen immer gut und lagern sie diese an einem dunklen, kühlen Ort. Eine Flasche dieses Öls sollten Sie idealerweise innerhalb von drei Monaten aufbrauchen. Geschlossene Flaschen können Sie ein Jahr lang lagern.

Unsere Empfehlung

Calendulaöl 100ml - Calendula Officinalis - 100% Rein und Natürlich - Ringelblumen Öl…

Um ein Produkt zu empfehlen, verlassen wir uns hauptsächlich auf Nutzerbewertungen. Aber auch Produktinformationen, Herkunft und Angaben zum Hersteller fließen in die Bewertung ein.

Jetzt vergleichen

Inhaltsstoffe

Nachtkerzenöl besteht zum größten Teil aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Es zeichnet sich durch einen hohen Gehalt von Gamma-Linolsäure aus. Nur Borretschöl enthält ähnliche Mengen dieser Fettsäure, die für einen Großteil der gesundheitlichen Wirkungen verantwortlich zu sein scheint. Vitamine und sekundäre Pflanzenwirkstoffe machen nur 1 - 2 Prozent des gesamten Volumens aus.

Chemische Zusammensetzung:

  • Linolsäure 74 Prozent
  • Gamma-Linolsäure 9 - 10 Prozent
  • Ölsäure 7 Prozent
  • Palmitinsäure 6 Prozent
  • Stearinsäure 2 Prozent

Darüber hinaus enthält Nachtkerzenöl eine beachtliche Menge pflanzliche Sterole, sekundäre Pflanzenwirkstoffe. Dazu kommen Polyphenole wie Vanillin, Ferulsäure und Hydroxytyrosol. Neben Kalzium liefert das Öl Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Kupfer und Mangan.

Geschichte

Nachtkerzenöl wird aus den Samen der Gemeinen oder Gewöhnlichen Nachtkerze gepresst. Die Heimat der Nachtkerzengewächse war bis zum 17. Jahrhundert der nordamerikanische Kontinent, den sie von Mexiko bis Kanada besiedelten. Die Pflanzen verbreiten sich rasch und wachsen an Straßenrändern, auf Prärien und auf Feldern. Schätzungsweise um das Jahr 1620 herum erreichte die Nachtkerze Europa. Vermutlich reisten die Samen als blinde Passagiere auf den Schiffen der Kolonialherren mit.

Auch interessant

Koriander

Korianderöl spielt schon seit Jahrtausenden eine z…

Muskatellersalbei

Muskatellersalbei ist eine würzig aromatische Salb…

Senf

Senföl wird schon seit über 3000 Jahren als pflanz…

Von Zierpflanze zum Unkraut

Zunächst kultivierte man die Pflanzen wegen ihrer hübschen Blüten als Zierpflanzen für Gärten und Parkanlagen. Bald entdeckte man, dass sich Wurzeln und Blätter verzehren ließen. So fand die Gemeine Nachtkerze Eingang in die Küchengärten Europas. Bereits 1623 ist ihr Anbau bei Paris belegt. Doch schon bald verwilderten die Nachtkerzen und siedelten sich überall als Unkraut an. Der Botaniker Carl von Linné verlieh ihr im Jahr 1653 den wissenschaftlichen Namen Oenothera biennis, zu der 13 verschiedene Kleinarten zählen.

Hinweise auf die heilsame Wirkung des Öls der Nachtkerze sind bei den Algonkin-Indianern zu finden, die weite Teile Kanadas und Nordamerikas besiedelten. Die Frauen zerstampften die Samen zu einem Brei, mit dem sie Hautkrankheiten behandelten und den sie auch als Gesichtsmaske verwendeten.

Heilmittel bei Indianern

Navajos nutzen zerstampfte Samen, um Frauenkrankheiten und Erkältungen zu behandeln. Bei den Irokesen war das Heilmittel beliebt, um Geschwüre zu bekämpfen. Navajos und Hopis nutzten die Pflanzen auch bei schamanischen Zeremonien und bei der Heilung von Kranken.

In den 80er Jahren flammte das Interesse an Nachtkerzenöl wieder auf. Gleichzeitig begannen Verbraucher, verstärkt auf natürliche Inhaltsstoffe zu achten. Heute erlebt der Handel mit Nachtkerzenöl ständig Zuwachsraten. Der Trend zu Naturkosmetik und natürlichen Zutaten macht sich dabei ebenso bemerkbar wie das ständig steigende Interesse an Nahrungsergänzungsmitteln.

Botanik

Die Gemeine oder Gewöhnliche Nachtkerze heißt mit wissenschaftlichem Namen Oenothera biennis. Sie zählt zu den Neophyten. Das bedeutet, sie wurde in Mitteleuropa eingebürgert. Doch sie wächst und gedeiht so prächtig, dass wir sie mittlerweile als einheimische Pflanze betrachten.

Der erste Teil des Gattungsnamens enthält das griechische Wort für Wein, oino, und wild, thera. Biennis weist darauf hin, dass die Pflanze zweijährig wächst. Der Name stammt von Theoprast, einem Schüler von Sokrates. Statt der damals unbekannten Nachtkerze dürfte er damit das Weideröslein gemeint haben, eine Verwandte der Nachtkerzengewächse.

Verwandt mit Weidenröschen

Der schwedische Naturforscher Carl von Linné hat den Nachtkerzen vermutlich wegen ihrer Verwandtschaft mit dem Weidenröschen den Namen Oenothera gegeben. Beide zählen zu der Ordnung der Myrtenartigen. Besonders interessant ist bei den Nachtkerzen, dass sich ihre Blüten nur eine einzige Nacht lang öffnen.

Vor der Dämmerung öffnen sie sich in einer eleganten Bewegung. Keine andere Pflanze in Europa öffnet sich so schnell und so unwiederbringlich. Bereits um die Mittagszeit des folgenden Tages verwelkt die Blüte. Deshalb sind Nachtkerzen auch als Nachtstern oder Abendblume bekannt. Im englischsprachigen Raum heißen sie Evening Primrose.

Auch interessant

Arnika

Arnika ist wohl eine der bekanntesten Heilpflanzen…

Sheabutter

In Afrika gilt der Karitébaum als heilig. Seine nu…

Thuja

Ätherisches Thujaöl ist aufgrund seiner Inhaltssto…

Stengel mit bis zu 120 Blüten

Beeindruckend ist auch der zweijährige Wuchs der Nachtkerzen. Im ersten Jahr wächst eine Blattrosette, die eine dicke Pfahlwurzel im Boden verankert. Erst im zweiten Jahr bildet sich ein Stengel, an dem lange Blätter wachsen. Der kräftige Stengel kann bis zu zwei Meter hoch werden. Die Blüten wachsen jeweils in den Achseln der Tragblätter. Ein einziger Trieb kann bis zu 120 Blüten hervorbringen.

Die Blütezeit dauert von Anfang Juni bis Mitte September. Die Nachtkerze braucht Insekten für die Bestäubung, kann jedoch aus ihren eigenen Sporen Samen entwickeln. Meistens besuchen Nachtfalter die Blüten. Tagsüber stellen sich auch Bienen und Hummeln ein.

Die Früchte wachseln als Kapseln, die filzige Haare überziehen. Sie können bis zu 3 cm lang werden und bis zu 300 Samen enthalten.

Kultivierung

Die gemeine Nachtkerze wird weltweit angebaut, auch in Deutschland. Die Saat findet meist im Hochsommer von Mitte Juli bis Mitte August statt. Um einen Hektar zu bepflanzen, benötigt man 4 - 6 kg Samen.

Während des Wachstums ist die Nachtkerze relativ anspruchslos und kommt auch mit wenig Nährstoffen zurecht. Schädlinge oder Krankheiten wie falscher Mehltau und Rostpilze können die Ernte allerdings dezimieren. Typisch ist für die Pflanze, dass sie ungleichmäßig heranreift.

Haben sich drei Viertel der Samenkapseln braun verfärbt, werden die Pflanzen mit dem Mähdrescher geerntet. Bei ökologischem Anbau bringt ein Hektar 3 - 7 Tonnen Samen ein.

Weitere Artikel

Anis

Anis ist bereits seit dem Altertum eine bekannte Heilpflanze. Heute verwendet man Anis noch sehr oft in bekannten Schnäpsen wie Absinth oder Sambuca a…

Artikel www.xn--therische-le-fcb6x.com Zum Artikel

Birkenteer

Birkenteeröl ist zwar kein wirkliches Öl, stellt aber ein natürliches Mittel zu Behandlung von Hauterkrankungen dar.

Artikel www.xn--therische-le-fcb6x.com Zum Artikel

Jojoba

Jojobaöl wird aus den ca. 1 cm großen Samen des Jojobastrauches (lat. Simmondsia chinesis) gewonnen. Angebaut wird der immergrüne Strauch in Wüstenreg…

Artikel www.xn--therische-le-fcb6x.com Zum Artikel

Kanuka

Der würzig erdige Duft des Kanukaöl entfaltet eine erstaunliche Wirksamkeit auf Körper und Geist.

Artikel www.xn--therische-le-fcb6x.com Zum Artikel

Kurkuma

Kurkumaöl wird aus der Wurzelknolle des Kurkumastrauchs (Curcuma longa) gewonnen. Es hat eine intensive gelbe Farbe und wird vor allem in der indische…

Artikel www.xn--therische-le-fcb6x.com Zum Artikel

Orange

Orangenöl wird aus der gemeinen Orange (Citrus × sinensis) gewonnen, einem immergrünen Baum, dessen Verbreitungsgebiet sich mittlerweile über die ganz…

Artikel www.xn--therische-le-fcb6x.com Zum Artikel